Bericht: Die erste Demonstration

Die erste Demonstration von Fridays for Future Neukirchen-Vluyn hat am globalen Streiktermin, den 24.05.2019, um 10:30 Uhr stattgefunden. Die Demonstration war ein voller Erfolg, denn überraschend waren über 200 Menschen dabei, obwohl wesentlich weniger angemeldet waren.

Start war am Leineweberplatz mit einer kurzen Ansprache von Antonia Leffers, die die Ortsgruppe Neukirchen-Vluyn ins Leben gerufen hat, und einer Rede von Mara, die ebenfalls eine der Initiatoren ist. Anschließend machte sich der Demozug hinter dem Fridays-for-Future-Banner und dem Megafon über den Bürgersteig der Niederrheinallee auf den Weg zum Rathaus in Neukirchen. Auf dem Weg machten wir mit Slogans wie „wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut“ und „ihr habt kein Recht die Umwelt zu zerstören“, sowie zahlreichen Plakaten mit Aussagen wie z.B. „Früher war der Fisch in der Packung, jetzt ist die Packung im Fisch“ und „Oma, was ist ein Schneemann?“ laut und deutlich klar, was wir erreichen möchten und wofür die Fridays-for-Future-Bewegung steht.

Am Rathaus heizten Antonia Leffers, Finja Grittmann und Louise Rose aus dem Organisationsteam die Stimmung nochmal auf, indem sie ihren Gedanken in Redebeiträgen Ausdruck verliehen. Der Bürgermeister, der uns am Rathaus empfangen hat, rechtfertigte sich dann anschließend in seiner Rede. Harald Lenßen betonte, dass „sich jeder auch an die eigene Nase packen sollte“ und, dass er nicht verstehe, warum so viele mit dem Auto gebracht werden würden. Außerdem verwies er darauf, dass Neukirchen-Vluyn durch das Klimaschutzkonzept von 2014 bereits viel gegen die Klimakrise tue. Dieses hätten die Ratsmitglieder alle vor Augen, auch in Bezug auf den eigenen Solarpark. Des Weiteren betonte er, dass wir bei der Stadt offene Türen einrennen würden und machte uns somit Mut.

Im Anschluss diskutierten wir mit dem Bürgermeister noch über diverse Entscheidungen, die die Stadt zu Gunsten der Umwelt anders besser hätte entscheiden können.

Obwohl der Großteil der Demonstrierenden aus SchülerInnen bestand, nahmen auch viele Erwachsene daran teil. Selbst eine ganze Gruppe aus der evangelischen fairen Kita in Neukirchen-Vluyn hat an der Demonstration teilgenommen, sowie Exkursionen der Gesamtschule und des Gymnasiums in Neukirchen-Vluyn. Am Ende gingen alle mit dem Gedanken, am globalen Streiktag auch in Neukirchen-Vluyn ein Zeichen gesetzt zu haben, stolz nach Hause.

Die NRZ hat übrigens auch einen Artikel über unsere erste Demonstration verfasst, den könnt ihr euch hier nochmal ansehen: https://www.nrz.de/staedte/moers-und-umland/schueler-demonstrieren-in-neukirchen-vluyn-fuer-klimaschutz-id222999489.html.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.